GWF: Migrationspaket zur Abbildung von Markt- und Messlokation

Mit dem Beschluss zur Anpassung der Vorgaben zur elektronischen Marktkommunikation vom Dezember 2016 läutete die Bundesnetzagentur das Ende des Zählpunktes in seiner bisherigen Form ein. Sowohl Lieferanten als auch Netzbetreiber stehen nun in der Pflicht, alle existierenden Zählpunkte der regulierten Sparten Strom und Gas bis zum 1. Februar 2018 entsprechend der gesetzlichen Festlegungen aufzusplitten. In diesem Zusammenhang bietet die cronos Unternehmensberatung GmbH Energieversorgungsunternehmen (EVU) ab sofort ein individuell anpassbares Umsetzungspaket names "MeLo/MaLo[GO]", mit dem sich die Abbildung der beiden neu geschaffenen Konstrukte Marklokation (MaLo) und Messlokation (MeLo) sowie das zugehörige Migrationsprojekt effektiv und ressourcenschonend gestalten lasssen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel aus der gwf hier: