Visualize[GO]: Bestandskundenunterstützung via Lastganganalyse

Einfache Sicht auf Verbrauchsdaten als Werkzeug für den Individualkundenvertrieb

Wer im Energievertrieb Bestandskunden effizient binden möchte, muss ihnen echte Mehrwerte anbieten. Die cronos Unternehmensberatung hat deswegen mit Visualize[GO] ein Werkzeug zur Darstellung und Analyse von Lastgängen entwickelt, mit dessen Hilfe ein Key Account Manager im Individualkundenvertrieb schnell und einfach zahlreiche Fragen zum Energieverbrauch beantworten kann, ohne dass er dafür Spezialkenntnisse benötigt. Etwa, ob Leistungsspitzen und Unregelmäßigkeiten auftreten, ob es dabei bestimmte wiederkehrende Muster gibt oder wie die Chancen auf eine Reduktion der Netznutzungsentgelte nach NEV §19 stehen. Denn im Gegensatz zu den herkömmlichen Softwarelösungen für die Lastganganalyse ist Visualize[GO] kein System „von Experten für Experten“, sondern ausgesprochen einfach zu bedienen und als browserbasierte Anwendung auch im direkten Kundengespräch vor Ort einsetzbar. Die Einstiegsbarriere für die Key-Account-Manager ist damit ausgesprochen niedrig, Spezialwissen wird nicht vorausgesetzt. Die Cloud-Lösung wird über SAPs HANA Cloud Plattform (HCP) bereitgestellt und bietet auf diese Weise extrem schnelle Reaktionszeiten bei der grafischen Aufbereitung der Zeitreihen. Die Lastgangdaten können entweder automatisiert aus einem angeschlossenen EDM-System des Kunden oder zu Testzwecken auch per Dateitransfer in die Datenbank geladen werden.

Neben interaktiven Basisfunktionen – wie der reinen Lastgangdarstellung mit unterstützendem Zoom-in/Zoom-out oder der Verwendung von verschiedenen Detail-und Überblicksfenstern – beinhaltet Visualize[GO] unter anderem Überlagerungs- und Vergleichsfunktionen. Hierüber können zu einer Anlage beispielsweise die Lastgänge verschiedener Jahre oder die Tageslastgänge aller Montage eines Jahres verglichen werden. Statistische Auswertungen, die Erkennung von globalen oder lokalen Lastspitzen oder die Identifikation von Schwellwertüberschreitungen unterstützen den Anwender in der Navigation zu den für eine Detailanalyse relevanten Teilen und Mustern eines Lastgangs. Die Lösung wird in den kommenden Monaten weiter ausgebaut. Beispielsweise um die Berechnung von Kennzahlen (KPIs), wie sie etwa für eine mögliche Reduktion/Erstattung von Netznutzungsentgelten für stromintensive Unternehmen oder für die Anerkennung einer atypischen Netznutzung gemäß NEV §19 erforderlich sind. Zudem entsteht ein standardisiertes, grafisch ansprechendes Reporting mit konkreten, für die Anwender bzw. deren Kunden relevanten und handlungsorientierten Aussagen. Hierzu gehört auch eine Bewertungsfunktion nach dem Ampelprinzip.