SAP Intelligent Metering for German Energy Utilities
(SAP IM4G)

Gesetzesänderungen und neue Verordnungen stellen Energieversorgungsunternehmen vor neue Herausforderungen! Dabei nimmt das Modul SAP IM4G bei dem Rollout der intelligenten Messsysteme eine entscheidende Rolle ein.

Die SAP Lösung zur Unterstützung des Rollout von intelligenten Messsystemen (iMS)

Die Novellierung des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) 2011 verpflichtet deutsche Verteilnetzbetreiber zum Einbau intelligenter Messsysteme (iMS) bei Letztverbrauchern. Durch das Gesetz zur „Digitalisierung der Energiewende“ vom 29.08.2016 sind die Vorgaben weiter konkretisiert worden und mit der Verabschiedung des angepassten Prozessbeschreibungen zu den GPKE/GeLi/WiM Prozessen durch die Bundesnetzagentur (BNA) sind nun die Grundlagen für die notwendigen IT-Anpassungen in den Systemen der unterschiedlichen Marktpartner bekannt.

 

Ihre Vorteile

Mehrwert / Nutzen

  • Integration zusätzlicher, für intelligente Messsysteme erforderlicher, Geräteattribute in das IS-U Stammdatenmodell
  • Integration von intelligenten Zählern und Smart Meter Gateway in IS-U
  • Erweiterung des IS-U Systems, um die für intelligente Messsysteme erforderlichen Objekte Messprodukt und Messinstanz
  • Verwendung des elektronischen Lieferscheins für Wareneingangsbuchungen
  • Einbindungsmöglichkeit des cronos Add-On für die elektronische Bestellung (ElBe[GO]
  • Versendung von Webservices an den Smart-Meter-Gateway-Administrator und an das MDM System
  • Steuerung der Prozesse über die Prozessdokumente des Common Layer
  • Bereits vorliegenden dokumentierte Prozessbeschreibungen als Grundlage für die Kundenspezifika
  • Vorhandene Projekterfahrung aus unterschiedlichen Kundenprojekten (Best practice)
  • Umsetzung für die Messstellenbetreiber, Netzbetreiber und Lieferanten

Referenzen SAP IM4G

Nachrichten SAP IM4G