Erstellung einer BI-Strategie

Bewährtes Vorgehen zur Einführung von Business Intelligence Lösungen bei Energieversorgern

Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Reporting- und Analyselandschaft sind Voraussetzung, BI (=Business Intelligence) Lösungen nachhaltig im Unternehmen zu verankern. Dazu sind verschiedene Punkte zu betrachten, intern abzustimmen und zu entscheiden.

Ihre Vorteile

Mehrwert/Nutzen

  • Hohe Akzeptanz der BI Anwendung bei den Endanwendern durch systematische Erfassung und Aufbereitung der fachlichen Anforderungen
  • Sicherstellung einer dauerhaften Wartbarkeit durch Berücksichtigung der IT Anforderungen und Aufbau von skalierbaren Architekturen
  • Planungssicherheit für das nachfolgende Implementierungsprojekt hinsichtlich Kosten, Aufwendungen und Zeiten, aufgrund der in der BI Strategie festgelegten und abgestimmten Projektergebnisse
  • Partizipation an den umfangreichen Erfahrungen der cronos Berater aus einer Vielzahl durchgeführter BI Projekte: Best Practice

 

Vorteile Erstellung einer BI-Strategie
Prozesskette Erstellung einer BI-Strategie

Unsere Lösung

Vorgehensweise der cronos

Die Anfertigung einer BI Strategie erfolgt vor dem Beginn der Einführung einer neuen Infrastruktur für Reporting- und Analyseanwendungen. Innerhalb der BI Strategie sind verschiedene Themen zu adressieren: Mit der Aufnahme und Beschreibung der zu unterstützenden Geschäftsvorfälle werden die fachlichen Anforderungen systematisch erhoben und strukturiert dokumentiert. Anschließend werden die vorhandenen Quellsysteme analysiert und die zukünftige Daten- und Prozessarchitektur definiert. Parallel werden die IT-Anforderungen aufgenommen und die geeignete SW- und Hardware bestimmt. Danach wird die Betriebs- und Projektorganisation hergeleitet, um die BI Lösung nachhaltig im Unternehmen zu verankern und Ressourcen einem Projekt zuzuordnen. Sind die angesprochenen Punkte entschieden, kann eine Kosten und Nutzenbetrachtung durchgeführt werden. Abschließend werden die fachlichen Anforderungen anhand von Nutzen- und Machbarkeitskriterien priorisiert und entlang einer Zeitachse in einer Road Map dargestellt sowie der Zeitplan für die ersten zu implementierenden Anforderungen detailliert.