E.ON Global Commodities SE

Kunde E.ON Global Commodities SE
Webseite www.eon.com

Projektübersicht

Einführung von SAP CRM für E.ON WholeSale

Folgende Tätigkeiten wurden durch die cronos durchgeführt:

  • Implementierungstätigkeiten zum Angebotsmanagement, Kosten- und Erlöskalkulation, Tranchenabwicklung
  • Schnittstelle zu einem Kostenbewertungssystem
  • Entwicklung eines Tranchenabbildung
Implementierung CommonLayer[GO] bei E.ON Wholesale

Eruierung von Restandardisierungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung des Common Layer Template Ansatzes
Vorstudie zur Potentialermittlung von restandardisierbaren Geschäftsprozessen bzw. EON Entwicklungen
Implementierung des cronos Templates Common Layer[GO]

Energy Trading: MDH Re-Engineering

Die cronos wurde von der E.ON beauftragt, die existierenden Anwendungen für Marktdatenauswertungen zu konsolidieren.
Aktuell gibt es bei der E.ON Global Commodities mehrere Fachbereiche die unabgestimmt auf Markdaten aus verschiedenen Tradingplattformen von Börsen und im bilateralen Handel zugreifen. In dem Konsolidierungsprojekt geht es in einem ersten Schritt darum, eine Übersicht über diese Anwendungen zu erstellen und nachfolgend einen Vorschlag für die Konsolidierung zu erarbeiten.

Ausweis NNE / Rechnungseingangsprüfung für ehemals E.ON Ruhrgas

Einführung des NetBill für den Ausweis der Netznutzungsentgelte und die Rechnungseingangsprüfung in der Marktrolle Lieferant. Das NetBill bietet die automatisierte Übernahme der Netzentgeltinformationen von Daten-Providern wie ene´t GmbH und GET-AG. Über diese intelligent Schnittstellen können die Netzentgelte auf in der Lieferantenrechnung berechnet und somit sowohl ausgewiesen als auch im Rechnungseingang geprüft werden. Mit über 60 Installationen in Deutschland ist NetBill die marktführende Anwendung im Markt.

Operatives Risk Management

Unterstützung des Fachberichts Credit Risk im operativen Tagesgeschäft zur Bereitstellung von Berichten (Daily FX-Reports, Weekly FX- und Commodity Risk Reports)

Interimsmanagement DWH

Interims Management des Cross Commodity und Cross Markets Data Warehouse Programms (Konsolidierung und Neuausrichtung)

Business Analyse Settlement

Business Analyse für das Reporting zur Abrechnung (Settlement) von Trades

Implementierung, Weiterentwicklung und Support von OpenLink Endur

Aufgabe:

  • Erfassung von physischen und finanziellen Handelsgeschäften
  • Bewertung des vorhandenen Portfolios
  • Aufwandsschätzung
  • Erstellung eines Implementierungsplans
  • Aufnahme der Business Requirements
  • Realisierung mit AVS und JVS
  • Anwendersupport

Ergebnis:

  • Optimierung der Reaktionszeiten im 2nd und 3rd Level Support
  • Verbesserung der Arbeitsteilung zwischen On Site Support und Off Shore Entwicklung
  • Einführung einer Single Point of Administration

Entwicklungsumgebung: JEE, Oracle, SQL, OpenLink Endur, AVS, JVS

Risikomanagement

Aufgabe:
Unterstützung des Fachberichts Credit Risk im operativen Tagesgeschäft zur Bereitstellung von Berichten (Daily FX-Reports, Weekly FX- und Commodity Risk Reports)

  • Integration und Sicherstellung der Daten aus den Fachbereichen Finanzen und Risikomanagement
  • Gewährleistung der Datenqualität
  • Test und Implementierung von Änderungen an den Berichten
  • Grafische und inhaltliche Aufbereitung der Berichte
  • Dokumentation der Prozesse zur Berichtsbereitstellung

Ergebnis:
Sicherstellung des Qualitätsstandards hinsichtlich der täglichen Versorgung mit Berichten

Entwicklungsumgebung: Excel, Access, PowerPoint

Continental Power - OpenLink Endur

Aufgabe:
Projektmanagement/Business Analyse bei der Einführung einer Middleware

  • Projektmanagement
  • Erhebung und Abstimmung der Anforderungen mit dem Fachbereich (FO Power)
  • Schnittstellensupport zu ESB (Fuse), Endur, Trayport

Ergebnis:
Stabiler Routing Service zwischen den vorhandenen Source -und Target Systemen (Trayport; eCMS; Scheduling; Endur)

Entwicklungsumgebung: Apache, JEE, Oracle, SQL, Oracle, OpenLink Endur, Fuse, Eclipse, JNB

Business Analyse

Aufgabe: Zentraler Ansprechpartner BI/Reporting

  • Aufnahme und Dokumentation von Reporting Requirements der Fachberichte aus Middle- und Front Office
  • Design von multidimensionalen Modellen (logische Datenmodelle)
  • Erstellung von verschiedenen Berichten für das Risk Management und Front Office basierend auf verschiedenen ETRM-Sytemen
  • Erstellung von verschiedenen Berichten für das Front Office (Trader und Analysten) basierend auf Trayport
  • Bereitstellung von Realtime-Preise für das Charting-Tool UpData für quantitative Analysen
  • Bereitstellung von Realtime-Deals zum Aufbau eines automatisierten Handels für CE-Power
  • Aufbau und Pflege eines Meta Daten Managementsystems (Analyse und Abbildung der in den europäischen OTC-Märkten und Börsen gehandelten Instrumente)

Ergebnis: Optimiertes Berichtswesen

  • Berichte für das FO und MO
  • Standardisierung der Begrifflichkeiten in den relevanten Märkten
  • Ausbreitung der Lösungen in die Fachabteilungen (interner Vertrieb)
  • Optimierung und Etablierung von Verfahren zur Anforderungsanalyse (ADAPT)

Entwicklungsumgebung: Oracle, OpenLink Endur, Trayport, Business Objects

Continental Power

Aufgabe:
Implementierung einer Schnittstelle für den Bereich Continental Power

  • Design, Entwicklung und anschließender Test der Anwendung
  • Übergabe an die Fachbereiche

Ergebnis:
Etablierung einer stabilen Bus-Architektur für den Datenaustausch

Entwicklungsumgebung: Apache, JEE, Oracle, SQL, Oracle, OpenLink Endur

Programme Management

Aufgabe:
Interims Management des Cross Commodity und Cross Markets Data Warehouse Programms (Konsolidierung und Neuausrichtung)

  • Organisatorische und technische Stabilisierung des existierenden Data Warehouse-Lösungen
  • Strategische Neuausrichtung der BI Umgebung
  • Integration verschiedener Commodies (Power, Coal, Gas, CO2) aus unterschiedlichen ETRM Systemen (für den UK Markt)
  • Aufbau einer Total P&L Berechnung (Economic Generation, Fuel Forecast, Transportation Costs, Non Fuel Variable Costs)

Ergebnis:

  • Fertigstellung offener Projekte
  • Tägliches (vormals wöchentliches) P&L Reproting für die für die Forward Hedge Portfolios
  • Integration von Broker und Börsen-Fees (CO2 und Kohle) zur Berechnung der P&L für die Portfolios im Eigenhandel
  • Harmonisierung der Kalkulation für die CO2 Spreads für die Portfolios im Eigenhandel
  • Optimierung der Prozesse zur Berichtsbereitstellung durch die Automatisierung von Prozessen und Verbesserung der Datenqualität
  • Einführung eines Dashboards zum Monitoring der Datenqualität zwischen Datenquelle (Endur, GMS, ZAI*NET) Ziel (DWH)
  • Ablösung von mehr als 50 Altberichten

Entwicklungsumgebung: OpenLink Endur, ZAI*NET, GMS, Excel, Business Objects

Business Analyse

Aufgabe:
Business Analyse für das Reporting zur Abrechnung (Settlement) von Trades

  • Analyse und Dokumentation der fachlichen Anforderungen
  • Mitarbeit beim System Design
  • Sicherstellung der Analysequalität und der Design Ergebnisse
  • Identifizierung von Abhängigkeiten zu anderen Projekten
  • Abstimmung mit den physischen Design Teams
  • Unterstützung des Projektleiters

Ergebnis:
Konzept als Dokumentation der fachlichen Anforderungen

Entwicklungsumgebung: SAP FI/CO

Risikomanagement

Aufgabe:
Aufbau und Einführung eines Reportingsystems für das Controlling von Marktpreisrisiken

  • Abbildung der berechneten Ergebniskennzahlen (P&L) und Risikokennzahlen (VaR, PaR) zu einem Vertrag
  • Bereitstellung eines Analysesystems für das real-time Controlling der abgeschlossenen Verträge (Durchlaufzeit vom
  • Geschäftsabschluss bis zur Auswertbarkeit im System max. 2 Minuten)
  • Unterstützung des Fachbereiches Marktpreisrisikocontrolling (fachliche Projektleitung und Business Analyse)
  • Integration aller Vertragstypen (Instrumente) aus dem Handelssystem in das SAP Data Warehouse mit allen Attributen zum Vertrag
  • Implementierung einer Applikation für die Zuordnung von einzelnen Trades zu Portfolien und deren hierarchischen Zuordnung

Ergebnis:
Standardreporting und freie Analysen für das Risikocontrolling

  • Bereitstellung von Standardberichten für das Tages- und Monatsreporting
  • Ad hoc Analysen zur Identifikation von Marktpreis- und Counterparty-Risiken
  • Frei definierbare Reportinghierarchien (Berichtsportfolios)
  • Integration des Handelssystems mit SAP BW
  • Protokollierung aller automatischer und manueller Abläufe (auditierbar)
  • Real-Time Monitoring des Handels

Entwicklungsumgebung: Xenon, SAP XI, SAP BW, Oracle, PL/SQL

Business Analyse CAO (Central Allocation Office GmbH)

Auftrag:
Abbildung der Prozesse zur Vergabe von Übertragungsrechten innerhalb von Zentral- und Osteuropa

Ergebnis:
Konzept zur Interaktion der CAO mit der internen Trading Plattform als auch zum Routing der Trades in das ETRM System (Xenon/Sakonnet)

Entwicklungsumgebung: Xenon

Interims Management des Data Warehouse Programms

Konsolidierung und Neuausrichtung

Energy Trading

Reporting: Aufnahme von Reporting Requirements, Erstellung von BI Lösungen für das Risk Management basierend auf Daten aus Endur und anderen ETRM. Erstellung von Berichten für das Front Office basierend auf Trayport.
Policies & Reporting/Integrated: Business Analyse bei der Einführung einer fachlichen Reporting Lösung für den "Market Risk" Bereich

SAP BusinessObjects 4.0

Market Data Hub

Auftrag: Entwicklung eines Reportingsystems zur Analyse von Marktdaten (Trayport)

Der Market Data Hub (MDH) erlaubt die Analysen von Trades, die über Trayport gehandelt werden. Dieses sind alle Geschäfte von Brokern (OTC, OTC cleared) und Energiebörsen, welche Trayport einsetzen. Es können die in Europa gehandelten Commodities Power, Gas, Emission Rights, Coal, Freight analysiert werden.

  • Analyse von Marktbewegungen aufgrund bestimmter Ereignisse
  • Zugriff auf Daten wie Anzahl der Trades oder Trade Volumen für den gesamten Markt und damit die Möglichkeit zur Analyse der Marktliquidität
  • Konformitäts-Überprüfungen durch Abgleich der Preise der eigenen Trades mit dem Marktdurchschnitt

Ergebnis: Automatisiertes Reporting für das FO

  • Abonnement der Datenbreitstellung aus Trayport bei Broker und Börsen, um zu Handelsgeschäfte aus dem OTC als auch Börsenmarkt zu gelangen
  • Integration der Handelsgeschäfte in Echtzeit in eine relationale Datenbank. Definition der Märkte in einem Master Data Management System (MDM)
  • Harmonisierung der geladenen Handelsgeschäfte (insbesondere Instrument und Vertragspartner) durch Abgleich mit dem MDM
  • Erstellung einer multidimensionalen Schicht mit SAP Business Objects (Universe)
  • Entwurf und Implementierung von verschiedenen Standardberichten und Bereitstellung der aktuellen Trade Preise für Updata (Werkzeug zur Chart Analyse)
  • Implementierung von Verbesserung und Pflege der Benutzergruppe

Verwandte Themen

SAP CRM

Mehr erfahren

Common Layer[GO]

Mehr erfahren

Energy Trading & Risk Management

Mehr erfahren

NetBill Ausweis Netzentgelte

Mehr erfahren

INVOIC Rechnungs- eingangsprüfung

Mehr erfahren

Energy Trading

Mehr erfahren