SWT Stadtwerke Trier AöR

"cronos services hat uns überzeugt: Das Prozess-Know-how insbesondere in der Marktkommunikation - aber auch die Fähigkeit, dieses professionell zu vermitteln, ist herausragend. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit ermöglicht uns eine erfolgreiche Umsetzung der anstehenden Aufgaben."

Alfred Thielen ehemaliger Abteilungsleitung D-K (Kundenservice, Marktkommunikation)

"Mit dem cronos Switch-On sparen wir monatlich rund 250 Arbeitsstunden ein, die sonst für die Datenübernahme in SAP nötig gewesen wären. Der gesamte Arbeitsaufwand konnte mit Hilfe dieser Schnittstelle auf wenige Minuten am Tag begrenzt werden."

Thomas Speckter Bereichsleiter Vertrieb
Kunde SWT Stadtwerke Trier AöR
Webseite www.swt.de

Projektübersicht

Fachbereichsunterstützung (SWT Stadtwerke Trier Versorgungs-GmbH)

Unterstützung des Fachbereichs in der Netzbilanzierung Strom und Gas.

Schulungen (SWT Stadtwerke Trier Versorgungs-GmbH)

Durchführung von Schulungen in den Bereichen

  • Coaching am Arbeitsplatz
  • im Rahmen des Systemtrennungsprojektes sowie Fachbereichsschulungen am System
Anpassung der TLP Profile (SWT Stadtwerke Trier Versorgungs-GmbH)

Konzeptionierung und Umsetzung der Abbildung von wärmeabhängigen Profilen im SAP IS-U

Fachbereichsunterstützung Netznutzung / Marktkommunikation (SWT Stadtwerke Trier Versorgungs-GmbH)

Unterstützung bei Wechselprozessen im Tagesgeschäft (GPKE, GeLi)

  • auf Basis von Wechselbelegen
  • bzw. auf Basis Common Layer

Stammdatenbereinigung anhand von vorgegebenen Listen

  • Durchführen von Tariftypwechseln
  • Bereinigung von Leerständen
  • Anpassungen bei Grundversorgung und Sondervertrag
  • Sonstige Bereinigung
Fachbereichsunterstützung

Unterstützung der Fachabteilungen in den Bereichen

  • Bereich EDM für die Themen Bilanzierung nach MaBiS
  • Abrechnung und Fakturierung
  • Marktkommunikation
  • Abrechnung
  • Kundenservice
  • Gerätemanagement
  • Mehr-/Mindermengenabrechnung
  • Bilanzierung
  • Stammdatenbereinigung
  • Manuelle Migration
Abbildung der Lieferantenwechselprozesse unter Common Layer

Im Rahmen dieses Projektes erfolgt auf dem SAP IS-U Netz & Liefermandanten die Einführung der Lieferantenwechselprozesse GPKE & GeLiGas unter Berücksichtigung der kundenspezifischen Anforderungen

  • Projektmanagement
  • Erarbeitung Fachkonzeption und Mitarbeit technische Grobkonzepte sowie Feinkonzepte
  • Entwicklung einer Schnittstelle zur Ablage von postleitzahlenscharf kalkulierten Preisen in SAP IS-U
  • Anpassung des Abrechnungsprozesses zur automatisierten Nutzung von Abrechnungspreisen abhängig vom Netzgebiet der Lieferstelle
  • Implementierung eines Preisanpassungsprozesses unter Berücksichtigung von regionalen Preisen und Toleranzgrenzen für die Anpassung
  • Customizing der Implementierung
  • Durchführung von Funktions- und Modultests
  • Unterstützung und Koordination der Integrationstests
  • Testbegleitung und Durchführung von Fehlerkorrekturen aus den Tests
  • Dokumentation
  • Anwendungsbetreuung und Stabilisierungsphase
Mehr-/Mindermengenabrechnung

Einführung der zählpunktscharfen Mehr-/Mindermengenabrechnung auf Basis MeMi[GO]

Einführung BPEM[GO]

Implementierung von SAP BPEM (Business Process Exception Management) und cronos „BPEM[GO]“ für die Abrechnung- und Marktkommunikationsprozesse

MaBiS zum 01.04.14

Konzeptionierung der Umsetzung der MaBiS im SAP IS-U

Second Level Support für das SAP IS-U System

Unterstützung, Übernahme und Ticketverwaltung des Second Level Support für die Stadtwerke Trier

Unterstützung Abrechnung, Testvorbereitung

Übernahme von Fachbereichsaufgaben im Zuge eines Redesign/Modularisierung der Tariflandschaft

Wassercent/Offshore Umlage

Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben zum Wassercent und der Offshore Umlage in einer bestehenden Tariflandschaft

Solutionmanager

Implementierung des SAP Solution Managers

Formatanpassung der Wechselprozesse im Messwesen zum 01.04. und 01.10. in den Jahren 2012 - 2015

Anpassung der zum Stichtag gesetzlich vorgegebenen Formate für die EDIFACT Kommunikation der Wechselprozesse im Messwesen im deutschen Markt

  • Projektmanagement
  • Erarbeitung Fachkonzeption und technische Grobkonzepte sowie Feinkonzepte
  • Implementierung der Anforderungen durch ABAP-Entwicklungen sowie Customizing
  • Durchführung von Funktions- und Modultests
  • Unterstützung und Koordination der Integrationstests
  • Testbegleitung und Durchführung von Fehlerkorrekturen aus den Tests
  • Dokumentation, Anwendungsbetreuung und Stabilisierungsphase
Systemtrennungsprojekt zur Sicherstellung der Prozessidentität (Stadtwerke Trier Versorgungs GmbH)

Ziel des Projektes ist das bisher integrierte Abrechnungssystem SAP IS-U in eine Zwei-Systemlandschaft mit separaten Systemen für die Marktrollen Lieferant und Netzbetreiber zu überführen. Neben der Sicherstellung regulatorischer Anforderungen seitens der Bundesnetzagentur, wie zum Beispiel Sicherstellung der Prozessidentität und Abbildung der Wechselprozesse im Messwesen (WiM) steht auch Optimierung von Prozessen, die direkt auf dem IS-U aufsetzen, d.h. der Abrechnungs-, Marktkommunikations- und Kundenserviceprozesse zur Erreichung nachhaltiger Wettbewerbsvorteile im Fokus. Im Rahmen des Projektes hat cronos die nachfolgenden Leistungen erbracht:

  • Projektmanagement
  • Teilprojektleitung
  • Requirements Engineering / Mitarbeit Fachkonzeption und technische Grobkonzepte
  • Technisches Design / Detail-Konzeption

Customizing Konfiguration & ABAP-Programmierung (Neu- und Weiterentwicklungen ABAP und Workflow, Schnittstellenprogrammierung, Datenmigration und -umbau, Formularanpassungen etc.)

  • Test (Modultest, Systemtest, Integrationstest, Regressionstest)
  • Migration (Einzeltests, Massentests, Generalprobe und Produktivmigration)
  • Dokumentation
  • Anwendungsbetreuung

Durchführung von Schulungen im Rahmen des Projektes

Umsetzung ENWG zum 01.04.12
Umsetzung der neuen EnWG-Anforderungen im Lieferantenwechsel auf Basis des cronos Add-Ons EnWG[GO].
Formatanpassung „GPKE/GeLi Gas“ zum 01.04. und 01.10. in den Jahren 2012 – 2015

Anpassung der zum Stichtag gesetzlich vorgegebenen Formate für die EDIFACT Kommunikation im deutschen Markt

  • Projektmanagement
  • Erarbeitung Fachkonzeption und technische Grobkonzepte sowie Feinkonzepte
  • Implementierung der Anforderungen durch ABAP-Entwicklungen sowie Customizing
  • Durchführung von Funktions- und Modultests
  • Unterstützung und Koordination der Integrationstests
  • Testbegleitung und Durchführung von Fehlerkorrekturen aus den Tests
  • Dokumentation
  • Anwendungsbetreuung und Stabilisierungsphase
Einführung cronos-Rechnungskorrekturlösung Stornotool

Im Rahmen dieses Projektes erfolgte auf dem SAP IS-U Netzsystem der SWT AöR die Einführung der cronos Rechnungskorrekturlösung. Folgende Leistungen wurden hierbei erbracht:

  • Projektmanagement
  • Erarbeitung Fachkonzeption und Mitarbeit technische Grobkonzepte sowie Feinkonzepte
  • Übernahme von Rechnungsdaten aus einem IS-U Altsystem per RFC-Anbindung
  • Überführung der übernommenen Daten in eine automatisiert erstellte manuelle Rechnung
  • Anpassung des INVOIC-Datenaustauschs
  • Durchführung von Funktions- und Modultests
  • Unterstützung und Koordination der Integrationstests
  • Testbegleitung und Durchführung von Fehlerkorrekturen aus den Tests
  • Dokumentation
  • Anwendungsbetreuung und Stabilisierungsphase
Unterstützung MaBiS

Unterstützung bei der Umsetzung MaBiS:

Anpassung des Auslieferungsstands und Prüfung, ggf. Fehlerkorrektur über OSS, Abstimmung der Umsetzung der notwendigen Modifikationen

Berichtswesen für die Liegenschaftsverwaltung

Auftrag: Aufbau eines performanten Berichtswesens

Das erweiterte Reporting mit SAP BW ermöglicht dem Fachbereich eine integrierte und performante Sicht auf die Daten der Liegenschaftsverwaltung.

  • Anforderungsanalyse und anschließende Konzeption
  • Implementierung generischer Extraktoren (u.a. für Bestandsverzeichnis, Flurstücke, Grundbücher, Abteilungen, Fortführungen, Nutzungen)
  • Aufbau der Datenziele inkl. ETL-Prozesse in SAP BW
  • Einrichtung einer Funktion zum Absprung aus dem Business Warehouse in das SAP Modul LUM
  • Implementierung eines rollenbasierten Berechtigungskonzeptes für das Reporting
  • Erstellung von verschiedenen Berichten mittels SAP BEx-Analyzer

Ergebnis: Performantes und übergreifendes Reporting für das Liegenschaftsmanagement auf Basis von SAP BW zur effektiven Unterstützung des operativen Tagesgeschäftes.

  • Auswertungen zu beliebigen Zeiträumen und Stichtagen
  • Arbeiten in der gewohnten Excel-Umgebung
  • Hohe Performance und schnelle Reaktionszeiten
  • Stammdaten- und modulübergreifendes Reporting
  • Vereinfachtes Beantworten von Behördenanfragen
  • Effiziente Rechteverwaltung

Entwicklungsumgebung: SAP BW 7.0, SAP ECC 6.0 RE-LUM

WiM (IDEX-GM)

Umsetzung der Wechselprozesse im Messwesen mittels WiM-first auf Basis SAP IDEX-GM

Serviceanbieterupdate

Installation des Serviceanbieterupdates zur automatisierten Analyse und Anlage von Serviceanbietern im SAP IS-U. Die Anwendung bietet im Regelbetrieb eine Zeitersparnis von bis zu 30 Minuten pro Marktpartner. Auf Knopfdruck kann das komplette Datenkonstrukt bis hin zum Vertragskonto und Datenaustauschaufgabe automatisiert angelegt werden. Zudem ist ein Upload von Marktkommunikationsadressen und Marktpartnern von Daten-Providern wie ene´t GmbH und GET-AG möglich.

Fachschulungen inkl. Projektmanagement
  • Marktrollentrennung („neue Welt“)
  • Expertenworkshops Marktkommunikation

Projektmanagement

  • Teilprojektleitung für Schulungen im Marktrollentrennungsprojekt
Ausweis NNE / Rechnungseingangsprüfung

Einführung NetBill für den Ausweis der Netznutzungsentgelte und die Rechnungseingangsprüfung in der Marktrolle Lieferant. NetBill bietet die automatisierte Übernahme der Netzentgeltinformationen von Daten-Providern wie ene´t GmbH und GET-AG. Über diese intelligenten Schnittstellen können die Netzentgelte in der Lieferantenrechnung berechnet und somit sowohl ausgewiesen als auch im Rechnungseingang geprüft werden. Mit über 60 Installationen in Deutschland ist NetBill die marktführende Anwendung im Markt.

cronos UTILMD cockpit

Installation des cronos UTILMD cockpit für die Erstellung von EDIFACT-Nachrichten und SAP IS-U IDOCs. Das UTILMD cockpit ist eine „Wunderwaffe“ für die Fachabteilung insbesondere bei Formatanpassungen und Tests von Meldeprozessen. Via Zwischenablage können Nachrichten ex- und importiert werden. Des Weiteren werden gerade nicht geschulte Anwender durch eine feinmaschige Mussfeldprüfung durch die Prozesse der GPKE, GeLi-Gas und WiM geführt.

Implementierung Stammdatengenerator cronos Switch-On

Implementierung des Stammdatengenerators cronos Switch-On in das SAP IS-U System.

Verwandte Themen

BPEM[GO]

Mehr erfahren

SAP EDM

Mehr erfahren

Common Layer[GO]

Mehr erfahren

cronos UTILMD cockpit

Mehr erfahren

Datenübernahme Migration

Mehr erfahren

Formatumstellung

Mehr erfahren

NetBill Ausweis Netzentgelte

Mehr erfahren

INVOIC Rechnungs- eingangsprüfung

Mehr erfahren

Mehr-/Mindermen-genabrechnung

Mehr erfahren

Monitoring Reporting

Mehr erfahren

Marktkommunikation

Mehr erfahren

Serviceanbieter-update

Mehr erfahren

Schulung und Services

Mehr erfahren

Wechselprozesse im Messwesen

Mehr erfahren

Stammdatengenerator

Mehr erfahren