Westnetz GmbH

Kunde Westnetz GmbH
Webseite www.westnetz.de

Projektübersicht

Einführung Business Process Exception Management und SAP Common Layer

Gegenstand des Projektes ist die Ablösung der eigenentwickelten Workflows der Westnetz in Bezug auf die Klärungsbearbeitung für die Bereiche Abrechnung/Fakturierung, Gerätewechsel, Stammdatenänderungen etc. mit SAP BPEM. Hierdurch soll insbesondere eine Restandardisierung und eine Prozessverbesserung (Reudzierung der Bearbeitungszeiten) erreicht werden.
Des Weiteren wird im Rahmen des Projektes die IT-Plattform auf Common-Layer umgestellt. 

Vorstudie SAP CommonLayer

Gegenstand des Projektes ist die Erstellung einer Entscheidungsvorlage für die Frage, welche Vorteile die Einführung von Common Layer und BPEM für den Auftraggeber mit sich bringt. Neben der Projektplanung ist auch die Erstellung eines Business Case beinhaltet.

Fachbereichsunterstützung

Unterstützung in den Fachbereichen

  • Abrechnung
  • Staßenbeleuchtung
  • Pauschalanalgen
Gesellschaftsübergreifende Optimierung des Einspeiser-Prozesses nach den Anforderungen des EEG 2014
  • Aufnahme der Anforderungen durch das EEG 2014 / BK6-14-110
  • Aufnahme des Einspeiser-Prozesses in Zusammenarbeit mit den Bereichen Netzzugang, Abrechnung, Marktkommunikation und Bilanzierung
  • Identifikation von Handlungsfeldern und Ableitung von Optimierungspotenzialen
  • Begleitung der Umsetzung der Handlungsfelder
Straßenbeleuchtung, Abrechnung, Prozessoptimierung

Umsetzung der neuen Abrechnungsregeln für Straßenbeleuchtung (nach BGH Urteil zu § 9 Abs. 7 Satz 2 KWKG)

  • Anpassung der technischen Systeme, Prozesse und Verantwortlichkeiten nach den neuen Abrechnungsregeln
  • Durchführung von Datenbereinigungen
Verbesserung der Datenqualität
  • Aufsetzen und Strukturieren eines Projekts
  • Entwicklung und priorisierte Umsetzung von Datenqualitätsmaßnahmen
Steuerungscockpit Abrechnung, Marktkommunikation, Produktionssteuerung

Erstellung / Erweiterung / Optimierung eines Steuerungscockpits zur Überwachung der Abrechnung, der Marktkommunikation sowie der Produktionssteuerung

Mit Hilfe eines MS Excel / VBA-basierten Steuerungscockpits wurde dem Kunden ein Werkzeug entwickelt, welches ausgewählte Kennzahlen vieler täglich, wöchentlich oder monatlich durch Fachbereiche erstellte Auswertungen aus verschiedenen IT-Systemen einheitlich aufbereitet, aggregiert sowie grafisch visualisiert. Durch die mögliche Auswahl beliebiger Zeiträume und Interpretation der zeitlichen Kennzahlenverläufe ist somit dem Kunden ein leistungsstarkes Controlling-Werkzeug zur Verfügung gestellt worden.

Netzbetreiberwechsel / Gebietsabgaben / Gebietsintegrationen

Klärfallanalyse sowie Qualitätssicherung von Gebietsabgaben bzw. Gebietsintegrationen

Im Rahmen von Netzgebietsveränderungen kommt es für gewöhnlich zu einem erhöhten Datenqualitätsmanagementbedarf. Um die Marktprozesse und Abrechenbarkeit von Netzveränderungen in einem komplexen IT-Umfeld weiterhin zu gewährleisten, wurde das Datenqualitäts- und Projektmanagement-Knowhow der cronos angefragt und erfolgreich eingesetzt.

Unternehmenssteuerung

Prozessintegration Kundenservice (Post-Merger) und Aufbau einer Prozesssteuerungsplattform für den Fachbereich:

  • Schwachstellenanalyse und Maßnahmendefinition im Rahmen einer Post-Merger Prozessintegration durchgeführt
  • Umsetzungscontrolling und Steuerung der Maßnahmenumsetzung
  • Entwicklung eines Kennzahlensets zur übergreifenden Überwachung und Steuerung der Maßnahmenumsetzung
  • Definition von Bereichskennzahlen zur Überwachung und Steuerung der Budgets, Fachprozesse und Bereichsschnittstellen
  • Konzeption und Umsetzung eines Steuerungscockpits zur Erhebung und Aufbereitung der Bereichskennzahlen
Prozessmanagement Marktkommunikation

Weiterentwicklung und Optimierung von Prozessen zur automatisierten Abwicklung von ausgehenden Änderungsmeldungen (Gerätewechsel, Jahresverbrauchsprognosen, Lieferstellenadressen, etc.) im NMplus

Koordination Dienstleister - RWE Kundenservice Gesellschaft

Steuerung von Dienstleistern der RWE KSG bzgl. der Umsetzung der GPKE/GeLi Gas/ WiM/ MaBiS Prozesse

Prozessoptimierung und -stabilisierung im Bereich Groß- und Sonderkundenabrechnung
  • Bestandsaufnahme der aktuellen Abrechnungs- und EDIFACT-Prozesse in der Großkundenabrechnung
  • Auswertung und Analyse nicht-verarbeiteter EDIFACT-Daten
  • Aufbereitung der Daten (MSCONS, ORDERS) für die Einspielung ins System
  • Erstellung von Prozessablaufplänen
  • Unterstützung bei der Umsetzung der Sonderkundenabrechnung gem. §19 II (Sonderformen der Netznutzung)
  • Erstellung eins Fachkonzepts für die Anpassung des Reports für die Rechnungserstellung und die -überleitung an das Rechnungswesen
  • Entwicklung und Erstellung eines Statusberichts über die Abrechnungskennzahlen
  • Koordination und Abstimmung von abrechnungsübergreifenden Aufgaben und Prozessen mit angrenzenden Fachbereichen (Hintergrund: autarkes Abrechnungssystem)
Qualitätsmanagement im Lieferantenwechselprozess
  • Unterstützung bei der systematischen Datenbereinigung mit dem Grundversorger
  • Auswertung von Verfristungen im Meldungsworkflow
  • Analyse von Systemfehlern und Bereinigung von Datenschiefständen
  • Aufbau einer Qualitätsmanagements-Datenbank für verfristete Meldungen
  • Zur Sachbearbeiterfindung und Erzeugung automatisierter/regelmäßiger Email-Erinnerungen
  • Erstellung Regelberichts zur Kontrolle der Beschwerdebearbeitung im Bereich des Lieferantenwechsel RLM
Geschäftsdatenanfrage

Konzipierung und Testung des Prozesses der Geschäftsdatenanfragen (Format: ORDERS, ORDERSP, UTILMD)

Koordination und Durchführung der Konsolidierung und des Versands der GPKE-Zuordnungslisten
  • Abstimmung mit den Teilnetzgebieten und Backend-Systemen zur terminierten Bereitstellung
  • Überwachung des Bereitstellungsfortschritts auf Datenbankebene
  • Manuelle Korrektur fehlerhafter Nachrichten
  • Reklamationsbearbeitung bei abweichenden Daten
  • Manuelle Konsolidierung der Zuordnungslisten für die reklamierenden Marktpartner
  • Weiterleiten der Information in die jeweiligen Teilnetzgebiete und Backend-Systeme
Fachlicher BIS Regelbetrieb

Fachlicher BIS-Regelbetrieb (BIS = Business Integration Server) zur Abwicklung der Marktkommunikation auf der Netzseite

  • Analyse von EDIFACT-Nachrichten auf Segmentebene
  • Fehlerbearbeitung von EDIFACT-Nachrichten externer und interner Absender
  • Kommunikation mit Marktpartnern und Teil-/Pachtnetzgebieten
  • Anbindung der Marktpartner an Verschlüsselung und Signatur per S/MIME
  • Überwachung der 1:1-Marktkommunikationspostfächer
  • Bearbeitung von Anfragen mit fachlichem Hintergrund
  • Erarbeitung von Lösungsszenarios zur Fehlerbehebung
  • Qualitätsoptimierung der internen Prozesse
  • Start und Begleitung von Klärungsprozessen
  • Stammdatenpflege
  • Anbindung von Zielsystemen (Teil-/Pachtnetzgebieten) mit entsprechendem Routing
  • Routinganpassungen in den Zielsystemen (Teil-/Pachtnetzgebieten)
  • Weiterleitung von Marktpartnerstammdaten an die Lieferantenstammdatenpflege
Schulung BIS-Portal und EDI-Modul
  • Durchführung von Schulungen im Bereich der EDIFACT-Meldungsverfolgung für Anwender des BIS-Portals und des BIS-EDI Moduls
  • Erarbeitung von Schulungsunterlagen
  • Erstellung von Übersichten über Prozess-Status
  • Erstellung von Übersichten über CONTRL- und APERAK-Status und dessen Fristen
  • Erstellung von verschiedenen Klärfallszenarios
  • Spezifizierung nach Meldungsebene und Nachrichtebene
  • Unterscheidung von Fehlerfällen aus technischer und fachlicher Sicht
Testleitung Seeburger Business Integration Server (BIS) Testmanagement für den Datenkonverter Seeburger BIS
  • BusinessBluePrint-Analysen
  • Abstimmung mit den Systemverantwortlichen
  • Erstellung von Testskripten
  • Erstellung von Testfallkatalogen
  • Ressourcenplanung Tester
  • Reporting Testfortschritt/Testergebnisse an Testmanager
  • Abstimmung mit Testleitern der angebundenen Systeme
  • Funktionstests
  • Integrationstests
  • Testung von CR
  • Marktnachrichten an empfangende Systeme; Versand von Marktnachrichten
  • Anpassung der Verteillogik bei Änderungen, die sich im operativen Geschäft ergeben, in Abstimmung mit den Systemverantwortlichen und den relevanten Fachbereichen
  • Testung der Verteillogik
Konzepterstellung zur Optimierung des Versands der GPKE-Zuordnungslisten
  • Optimierung der Bereitstellungszeiten
  • Anpassung der Dateigröße
  • Aufbau eines lieferantenscharfen Monitorings
  • Einführung einer vorgelagerten APERAK-Prüfung zur frühzeitigen Fehlererkennung
Unterstützung des Fachbereichs Marktpartnermanagement - Back Office im Aufgabengebiet Beschwerdemanagement

Klärung von Sachverhalten (z.B. Zählerwechslungen, fehlerhaften Lieferantenwechsel, etc.)
Fehleranalyse im NMPlus, SAP IS-U und Gerätemanager sowie Einleitung der Fehlerbehebung
Erstellung von Anschreiben an Lieferanten, Rechtsanwälte und Kunden Bearbeitung von Schlichtungsverfahren der Schlichtungsstelle für Energie e.V., Berlin
Überarbeitung und Umsetzung der monatlichen Auswertung des zentralen E-Mail Posteingangs

MaBiS Verteilnetzbilanzierung und bilaterales Clearing

Operative Umsetzung der MaBiS Vorgaben in der Marktrolle VNB/DSO.
Kontinuierliche Anpassung der Handlungsanweisungen an geänderte Vorgaben der Bundesnetzagentur. Rückkopplung an Systembetreiber bezüglich der eingesetzten Software.

Konzeptionierung und Unterstützung bei der operativen Umsetzung des bilateralen Clearingprozesses nach Ablauf der M7 MaBiS Frist in der Marktrolle VNB/DSO.

Einspeiseprozess Verteilnetzbilanzierung

Operative Umsetzung der EEG & DV Prozesse in der Marktrolle VNB/DSO

Strategisches Projektmanagement

Aufbau und Durchführung Maßnahmencontrolling zur Prozessintegration Post-Merger

WiM (Wechselprozesse im Messwesen)

Beratung bei der Umsetzung der Messtellenbetreiber (MSB)/Messdienstleister (MDL)-Prozesse. Erstellung eines CSV-Editors zur Unterstützung der Marktkommunikation

Marktkommunikation Verteilnetzbetreiber (VNB)

Entwicklung eines Berichtswesens für die Marktkommunikation eines Verteilnetzbetreibers

Mandanten- und Systemtrennung

Unterstützung im Projekt Marktrollentrennung

cronos UTILMD cockpit

Installation des cronos UTILMD cockpit für die Erstellung von EDIFACT-Nachrichten und SAP IS-U IDOCs. Das UTILMD cockpit ist eine „Wunderwaffe“ für die Fachabteilung insbesondere bei Formatanpassungen und Tests von Meldeprozessen. Via Zwischenablage können Nachrichten ex- und importiert werden. Des Weiteren werden gerade nicht geschulte Anwender durch eine feinmaschige Mussfeldprüfung durch die Prozesse der GPKE, GeLi-Gas und WiM geführt.

Prozessberatung

Unterstützung bei der Betreuung der Abrechnungssondergebiete

Marktkommunikation

Unterstützung beim Aufbau der Marktkommunikation für das Lieferantenmanagement

SAP CRM

Unterstützung beim Aufbau eines CRM für den Verteilnetzbetreiber

Verwandte Themen

Common Layer[GO]

Mehr erfahren

Datenqualitäts-management

Mehr erfahren

EDI-Checker

Mehr erfahren

Managementberatung

Mehr erfahren

Marktkommunikation

Mehr erfahren

Schulung und Services

Mehr erfahren

cronos UTILMD cockpit

Mehr erfahren

SAP CRM

Mehr erfahren