Have any Questions? +01 123 444 555

Fachartikel

Fachartikel Reader
von cronos

Optimierungen im Forderungsmanagement für Netzbetreiber

Insolvenzen und Forderungsausfälle treffen zunehmend auch die deutschen Strom- und Gasnetzbetreiber. Die Pleiten von TelDaFax und Flexstrom waren die ersten prominenten Beispiele und es ist nicht ausgeschlossen, dass aufgrund des sich schnell wandelnden Marktumfelds weitere Energielieferanten folgen. Umso wichtiger ist ein effizientes Forderungsmanagement aufseiten der Netzbetreiber sowie eine optimale systemseitige Unterstützung bei der Ermittlung und Bewertung offener Forderungen, um frühzeitig Maßnahmen zur Forderungsbeitreibung einleiten zu können.

Insbesondere die Beantwortung der Frage, ab welchem Zeitpunkt Vorauszahlungen oder Sicherheiten angefordert werden müssen, verlangt eine aktuelle und möglichst umfassende Darstellung der aufgelaufenen Forderungen.
Im gleichen Zuge nimmt der Aufwand für die Klärung von Forderungsbeständen gegenüber Lieferanten stetig zu. In der Regel erfordert die Ermittlung und Aufbereitung der benötigten Daten aus dem SAP IS-U verschiedene umfangreiche Auswertungsschritte. Schließlich erhöht die Bearbeitung von Reklamationsfällen zu Netznutzungsrechnungen den Aufwand im Tagesgeschäft beträchtlich. Von der Rechnungskorrektur über den Nachversand von Zählerständen per MSCONS bis zur E-Mail-Kommunikation von Nachfragen an die betroffenen Lieferanten sind in der Regel viele unterschiedliche Prozessschritte erforderlich.

cronos unterstützt diese Klärungs- und Bearbeitungsprozesse mit dem Add-On claim[GO]cockpit.

Es umfasst zum einen eine umfangreiche und performante Darstellung offener Forderungen auf aggregierter Lieferantenebene und auf der Ebene der Einzelvertragskonten. Zum anderen erhöht sich die Prozesseffizienz der INVOIC-Reklamationsbearbeitung mit dem ebenfalls enthaltenen Reklamationscockpit signifikant. Der Anwender profitiert von zahlreichen Optimierungen bei der Abwicklung der Reklamationsavise.

Forderungsübersicht Lieferanten

Mit der Forderungsübersicht werden Kerninhalte zu offenen Forderungen der unterschiedlichen Lieferanten auf aggregierter Ebene dargestellt. Damit liegen zentrale Informationen zur Unternehmens- und Maßnahmensteuerung – bei Bedarf tagesaktuell – mit nur einem Knopfdruck vor. Zur Analyse und grafischen Aufbereitung der Forderungsbestände im Zeitablauf ist zudem ein Upload der Informationen in SAP BI möglich.

Folgende Informationen werden ausgegeben:

  • Summe der offenen und fälligen Forderungen
  • Summe der angemahnten offenen Forderungen inklusive der Aufteilung nach einzelnen Mahnstufen
  • Datum der letzten Eingangszahlung
  • Summe nicht bearbeiteter Reklamations- und Zahlungsavise
  • Summe der Akontoforderungen und -verbindlichkeiten auf verschiedenen Ebenen

Die Auswertung kann sowohl im Dialog für Ad-hoc-Auswertungen als auch im Hintergrund gestartet werden. Dabei werden die Ergebnisse des aktuellen Hintergrundjobs in einem Systemspeicher hinterlegt, sodass sie jederzeit in kürzester Laufzeit in der in Abb. 1 gezeigten Darstellung verfügbar sind.[...]

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier:

Zurück

Copyright 2019 cronos Unternehmensberatung GmbH
cronos Unternehmensberatung GmbH Logo © Copyright cronos Unternehmensberatung GmbH
Business Address:Am Mittelhafen 14,Münster,48155,GERMANY |Tel: +49 251 39966-0 |Email: cronos@cronos.de.