CORE
NEUE FUNKTIONEN

S/4HANA Group Reporting

SAP S/4HANA for Group Reporting ist die neue strategische SAP-Lösung für Konzernberichterstattung, Konzernabschlusserstellung und Konzernplanung. Diese Lösung bietet Ihnen viele Mehrwerte durch die benutzerfreundliche Fiori-Oberfläche und die direkte Integration in die S/4HANA Datenbank. Sie können diese Lösung als Cloud oder On-premise Variante einsetzen. Group Reporting ermöglicht es Ihnen, eine Konsolidierung direkt im operativen ERP System vorzunehmen. Der Konzernabschluss ist somit eine Fortsetzung aller Einzelabschlussprozesse auf Konzernebene.

Schaubild Group Reporting

Vorteile neues Group Reporting

SAP bietet für diese Lösung regelmäßig neue Funktionalitäten und Weiterentwicklungen an, sodass sehr schnell auf Funktionslücken reagiert wird oder neue Mehrwerte geschaffen werden.

  • Flexibles und einfaches Datenmodell.
  • Laufende Prozesse haben in S/4HANA die gleiche Datenbankebene nicht erst mit Import ins Konsolidierungssystem.
  • Intercompany-Abstimmungen.
  • Keine Medienbrüche, somit gibt es keinen Zeit- bzw. Datenverlust.
  • Validierung der Buchungsdaten in Echtzeit.
  • Keine Datenredundanzen.
  • Konzernabschluss kann ohne Umwege/ ohne Wartezeiten erstellt werden.
  • Zugriff auf Einzelbelege ist ohne Datentransfer möglich.
  • SAP bietet die "Data-Collection-Funktion", die zur Erfassung der Daten von Nicht-SAP-Systemen dient.
  • Viele vordefinierte Berichte werden mitgeliefert.

Controlling in S/4HANA

Mit dem Einsatz von S/4HANA verschmelzen internes und externes Rechnungswesen. Technisch und funktional bringt diese grundlegende Änderung viele Verbesserungen mit sich:

  • Es gibt keine Kostenarten mehr, sondern primäre sowie sekundäre Kostenarten werden über Sachkontenstammdaten automatisch angelegt
  • Da die Kostenarten als Sachkonten gepflegt werden, besteht keine Notwendigkeit mehr der Abstimmung zwischen FI-CO-COPA
  • Alle Controlling-Daten werden auf FI-Einzelpostenebene im Universal Journal mit einer „künstlichen CO-Belegnummer“ gespeichert. Dadurch können multi-dimensionale Analysen und Berichte unter den Modulen FI, als auch CO und CO-PA Merkmalen erfolgen
  • S/4HANA unterstützt drei Währungsarten im Finanzwesen und zwei im Controlling
  • Das Material Ledger wurde ursprünglich in neun Tabellen dargestellt und kann zukünftig mit S/4HANA in zwei Tabellen abgebildet werden
  • Alle buchhalterischen CO-PA Merkmale sind in der ACDOCA als Einzelposten abgelegt, so dass eine mehrdimensionale markt- und kundenorientierte Analyse der Ergebnisse möglich ist. Des Weiteren kann zusätzlich die kalkulatorische CO-PA weiter genutzt werden.
  • Der periodische Abschlussprozess, wie Abrechnung und Umlagen bleibt inhaltlich gleich bei einer deutlich höheren Geschwindigkeit der jeweiligen Prozessschritte

Durch die Obligo-Verwaltung können bei der Bestellanforderung und der Bestellung schon Obligos aufgebaut werden. Dadurch hat man in Echtzeit Einfluss im Controlling auf die Kosten planend und steuernd einzuwirken.

Logistics

SAP S/4HANA bietet Ihnen auch im logistischen Bereich viele Neuerungen und Mehrwerte. Wir haben Ihnen nachfolgend die wichtigsten Punkte für die Bereiche Einkauf und Instandhaltung aufgelistet. 

Neuerungen Einkauf

  1. Vereinfachte Suche nach Material und Lieferant (Material Search) Sondieren Sie über ein Suchfeld wie bei einer Suchmaschine sofort nach einem bestimmten Lieferanten, Material oder Preis. Die Verwendung einer isolierten Datenanzeige ist nicht mehr notwendig, da alle Dokumente und Stammdaten gleichzeitig durchsucht werden können.
  2. Lieferantenbewertung (Supplier Evaluation) Möglichkeiten einer leistungsfähigen Echtzeit-Lieferantenanalyse, ohne die Notwendigkeit Ihre Daten in ein separates Data Warehouse zu extrahieren. Für den Einkäufer ergeben sich damit ganz neue Möglichkeiten, die Beschaffungsausgaben, die Liefergeschwindigkeit oder mögliche Qualitätsabweichungen zu überwachen.
  3. Lieferantennetzwerk SAP Ariba Network (Supplier Collaboration) Steuern Sie Ihren Beschaffungsprozess auf einer integrierten Plattform. Mit SAP-Ariba-Lösungen verlagern Sie Ihre Einkaufs- und Beschaffungsprozesse über Unternehmensgrenzen hinweg sicher in die Cloud. Dort können Sie mit Ihren Lieferanten Informationen wie Lieferdatum, -menge und - qualität austauschen, für zusätzliche Transparenz sorgen und effizient und effektiv zusammenarbeiten.
  4. Ausgabenverwaltung und Auswertung (Spend Management) Die vereinfachte Kostenüberwachung unterschiedlicher Lieferanten und Materialien ermöglicht es Ihnen eine effektive Ausgabenverwaltung zu betreiben und die Überwachung Ihrer Budgetziele zu erreichen.
  5. Zusätzliche Punkte: S/4HANA bietet im Einkauf einen weiteren Vorteil. Möchte ein Einkäufer einen Beschaffungsvorgang auslösen, so soll das System diese Entscheidung automatisch treffen, welcher Lieferantenkanal der effizienteste und günstigste ist.

Instandhaltung

  1. Instandhaltung wird in SAP S/4HANA als „Enterprise Asset Management“ (EAM) bezeichnet. Durch das Zusammenführen von sämtlichen Prozessdaten wird ein ganzheitlicher Blick auf alle Instandhaltungsprozesse möglich. Insbesondere die zentrale Verwaltung aller Anlagen über ein integriertes Dashboard ist ein wichtiger Mehrwert für Sie.
  2. SAP S/4HANA vereint Wartung, Instandhaltung und Ausfallprävention: Unternehmen können die Störungsfreiheit ihrer Anlagen und den Lebenszyklus ihrer Maschinen, Anlagen und Geräte gezielt optimieren. Die Instandhaltung erfasst und analysiert dafür systematisch Daten aus sämtlichen Instandhaltungsprozessen. Dadurch liefert EAM einen wichtigen Beitrag bei strategischen Entscheidungen und hilft dabei die Wertschöpfung des Unternehmens zu steigern und die Kosten niedrig zu halten.
Eva-Maria Möller

Schreiben Sie mich hier gerne direkt an!

Eva-Maria Möller
Copyright 2021. All Rights Reserved.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close