Fachartikel

Der regionale Energieabgleich ist machbar
von cronos

Der regionale Energieabgleich ist machbar - Spartenübergreifendes Infrastrukturprojekt in der Eifel für Klimaschutz und Strukturentwicklung

„Mit diesem bundesweiten Leuchtturmprojekt zeigen die Kommunalen Netze Eifel modellhaft, wie Infrastruktur in ländlichen Regionen innovativ, nachhaltig und wirtschaftlich entwickelt werden kann.“
Ulrike Höfken, rheinland-pfälzische Umweltministerin, bei der offiziellen Präsentation des Regionalen Verbundnetzes Westeifel im Oktober 2014.

„Bemerkenswert ist die parteiübergreifende Unterstützung für das Vorhaben in der Region und der große Elan, mit dem das Vorhaben von der KNE, den Kommunen und der SGD Nord vorangetrieben wird.“
Thomas Griese, Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Umweltministerium, bei einem Besuch der KNE in Prüm im Sommer 2015.

Sichere Versorgung bei optimalem Energieeinsatz
Kernstück des Verbundsystems ist der Bau einer neuen, rund 80 Kilometer langen Leitungstrasse für Trinkwasser, Strom, Erdgas, Biogas und Telekommunikation. Die Trasse soll künftig von der nördlichen Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen bis nach Trier im Süden verlaufen. Durch die geschickte Nutzung der topografischen Gegebenheiten kann der Energieeinsatz für die Trinkwasserversorgung minimiert werden und durch Einsatz von Turbinen darüber hinaus sogar Energie erzeugt werden. Unter Einbindung regionaler regenerativer Energieanlagen aus Biogas, Wind, Sonne und Wasser und durch die Optimierung und intelligente Steuerung der Lastprofile – beispielsweise von Kläranlagen, Trinkwasseranlagen oder Industrie- und Gewerbekunden – schafft das Projekt einen Energieabgleich in der Region und leistet somit einen entscheidenden Beitrag für den regionalen Klimaschutz.[...]

 

Datenschutz*

Zurück

Copyright 2020 cronos Unternehmensberatung GmbH
cronos Unternehmensberatung GmbH Logo © Copyright cronos Unternehmensberatung GmbH
Business Address:Am Mittelhafen 14,Münster,48155,GERMANY |Tel: +49 251 39966-0 |Email: cronos@cronos.de.