Have any Questions? +01 123 444 555

Fachartikel

Fachartikel | cronos Unternehmensberatung GmbH

Parallel zur kapazitätsintensiven Umsetzung des MsbG-Interimsmodells, der MeLo-/MaLo-Umstellung und eines umfangreicheren Formatwechsels ist die Welt mit großen Schritten weitergelaufen. Neue Geschäftsmodelle und Effizienzgewinne im Rahmen der Digitalisierung, MsbG-Zielmodell, DSGVO und ein technologischer Sprung in die SAP HANA-und Cloudwelten stehen mit vielen Fragestellungen vor der Tür.

von cronos

In den 2000er-Jahren erschütterten diverse Wirtschaftsskandale die USA. In Folge wurden die nationalen gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich der von Unternehmen nachzuhaltenden Dokumentation deutlich verschärft. Als Antwort hierauf entwickelte SAP das neue Produkt SAP Information Lifecycle Management (ILM), das auch international den Weg in den Markt fand. Zielsetzung des Produktes ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen [...]

von cronos

Laut Hype Cycle von Gartner ist die Blockchain-Technologie aktuell an der Spitze der Erwartungen angekommen. Bei der Konzeption von energiespezifischen Anwendungsfällen hält inzwischen Ernüchterung Einzug. Doch durch die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Praxisszenarios kommt auch Klarheit in das tatsächliche Potenzial der Blockchain. Stand heute ist die sogenannte „Killertechnologie“, die den Energiesektor unwiederbringlich revolutioniert und das Marktgefüge sowie die Akteure auf den Kopf stellt, innerhalb der nächsten zehn Jahre nicht massentauglich. Nichtsdestotrotz lassen sich die Stärken in einzelnen Bereichen wie den Geschäftsprozessen zwischen Marktpartnern – beispielsweise im Rahmen der Marktkommunikation, der Abrechnung von Redispatch-Maßnahmen oder entlang von Lieferketten – auf Netzseite bereits heute nutzen, wie nicht zuletzt das Pilotprojekt von Tennet und Sonnen zeigt.

von cronos

In der Energieversorgungsbranche nehmen die Aktivitäten rund um die neue Datenschutz-grundverordnung (DSGVO) seit einigen Monaten zunehmend an Fahrt auf. Obwohl die DSGVO bereits im Mai 2016 verabschiedet wurde, haben viele Unternehmen erst spät erkannt, dass sich das Thema nicht einfach aussitzen lässt. Was steckt hinter den Anforderungen der DSGVO und was bedeutet das konkret?

von cronos

Der Datenmonitor ist eine effektive Lösung zur Qualitätssicherung und Überwachung von Stamm- und Bewegungsdaten in der Energiemengenbilanzierung. Einschlägige Projekterfahrungen zeigen, dass der Einsatz des cronos Datenmonitors nicht nur im EDM-Umfeld, sondern gerade auch in fachbereichsübergreifenden Prozessen zu Erfolgen führt. Im Zuge des Monitorings und der Ermittlung von relevanten Kennzahlen wird mit dem Datenmonitor die Qualität der Datenbasis erheblich verbessert.

von cronos

Viele Energieversorgungsunternehmen befinden sich aktuell im gleichen Dilemma: Der Markt verlangt nach neuen zukunftsfähigen Produkten – die etablierten internen IT- und Organisationsstrukturen stehen einem dynamischen Ausbau des Angebotsportfolios jedoch entgegen. Aus diesem Grund müssen wettbewerbsfähige Ansätze gefunden werden, die sowohl den Innovationsgedanken tragen als auch das Risiko von Fehlinvestitionen abfedern.

von cronos

Mit der aktuellen Erweiterung des „cronos UTILMD cockpits“ zum Austausch der neuen Marktlokations-IDs zwischen einzelnen Marktpartnern können sich sowohl Lieferanten als auch Netzbetreiber wichtige Starthilfe sichern. Mit der neuen Funktionalität „MaLo@CUC“ lassen sich alle entsprechenden Vorarbeiten im Rahmen der Marktkommunikation effektiv abwickeln und dem vorgabenkonformen Informationsaustausch auf Basis eindeutiger Zählpunktzuordnungen ab 1. Februar 2018 steht nichts mehr im Wege.

von cronos

Veränderte regulatorische Anforderungen, zunehmend komplexe Märkte, neue Geschäftsmodelle – in einem sich wandelnden Umfeld gewinnt die Unternehmenssteuerung mehr denn je an Bedeutung. Dabei geht es nicht nur um Planungs- und Kontrollmechanismen, sondern vielmehr darum, das Management bei strategischen und operativen Entscheidungen zu unterstützen und das Unternehmen sicher durch ein von Unsicherheit geprägtes Umfeld zu steuern.

von cronos

Seit 2015 steht für die Carl Zeiss AG mit weltweit über 25.000 Mitarbeitern in 40 Ländern der Rollout eines global einheitlichen SAP-CRM Systems auf der Agenda. Das entsprechende Template ist sowohl für alle Länder mit den jeweils verschiedenen Kulturen und Arbeitsweisen als auch für die drei größten ZEISS Business Groups „Industrial Metrology“,„Medical Technology“ und „Microscopy“ gleich.

von cronos

Ab 1.10.2017 gilt es neue Datenaustauschprozesse zur Abrechnung des Messstellenbetriebs für moderne Messeinrichtungen (mME) und intelligente Messsysteme (iMSys) zu beachten. Mit msBill[GO] bietet cronos eine komfortable Möglichkeit, die betroffenen Daten für die Weiterberechnung des Messstellenbetriebs im Rahmen der Energierechnung an den Endkunden zu nutzen.

von cronos

SAP liefert mit der Lösung Meter Operation Service Billing for German Electricity and Gas Utilities (MOS Billing) die technologische Grundlage für die Abrechnung des Messstellenbetriebs (MSB) bei modernen Messeinrichtungen (mME) und intelligenten Messsystemen (iMSys). Gemäß den nachfolgend dargestellten Rahmenbedingungen fokussiert die Lösung MOS Billing die Rolle des Messstellenbetreibers, um die regulatorischen Vorgaben umzusetzen. Technologisch basiert MOS Billing hierbei auf SAP Hybris Billing sowie der Common-Layer-Technologie.

von cronos

Die Freude über den Erfolg ist Marc Joppich anzumerken. Eine Idee seines Teams hat es innerhalb eines Jahres zum marktreifen Produkt geschafft. BrainStore heißt die selbst entwickelte Software und das Interesse daran ist bereits groß. Am Anfang stand bei der Westnetz der Auftrag, Produkte oder Dienstleistungen aus dem Bereich Meter-to-Cash (M2C) zu entwickeln, die als Start-up vermarktet werden können.

von cronos

Energieversorger stehen mit der Einführung von modernen Messeinrichtungen und intelligenten Messsystemen vor der Herausforderung, großflächige Rollout-Prozesse effizient zu managen. Eine teure Pflichtaufgabe, die langfristig jedoch die Chance bietet, neue Erlösmodelle zu entwickeln. Kurzfristig können Energieversorger durch Prozessoptimierung bei der Smart-Metering-Einführung ihre Effizienz steigern und Kosten optimieren.

von cronos

Aktuell konzentrieren sich Energieversorger im Bereich der Elektromobilität noch auf den Aufbau und Betrieb von Ladeinfrastrukturen mit zudem meist kostenfreiem Ladeangebot. Das Angebot an Bezahlmodellen ist daher noch recht überschaubar. Für Gewerbekunden fehlt es grundsätzlich an Gesamtlösungen, insbesondere bezüglich Fuhrparkmanagement in Kombination mit Ladeinfrastruktur.

von cronos

Das Mieterstromgesetz, das am 7. Juli 2017 im Bundesrat verabschiedet wurde, zielt darauf ab, den Ausbau von Photovoltaikanlagen zu stärken und Mieterstrommodelle attraktiver zu machen. Bisher sind vor allem Eigenheimbesitzer mit Photovoltaikanlagen in den Genuss von EEG-Förderungen wie Einspeisevergütung oder Marktprämie gekommen. Über den neu eingeführten „Mieterstromzuschlag“ sollen zukünftig auch Mieter profitieren.

von cronos
Im Zuge der Digitalisierung der Energiewende gewinnt das Thema Robotisierung nachhaltig an Schubkraft. Ein besonderes Augenmerk liegt in vielen RPA-Projekten auf der Automatisierung von Nutzereingaben. Warum auf der Anwenderseite Symptome heilen und nicht auf Systemseite die Ursachen für die aufwendigen Prozesse in den bestehenden Systemen beheben?  
von cronos

Für die Marktkommunikation im Rahmen des Sperrprozesses bestehen keine regulatorischen Vorgaben. Die Energieversorger setzen daher meist auf eine individuelle Lösung. Die Umsetzung basiert in der Regel auf dem SAP-Standard-Sperrbeleg aus Sicht des Vertriebes und des Netzbetreibers – erweitert um einen Datenaustauschzwischen den Marktpartnern.

von cronos

Das Jahr 2017 hält für Netzbetreiber zahlreiche Herausforderungen bereit. Wie SAP-Anwender vor dem Hintergrund der mannigfaltigen Aufgaben nicht den Faden verlieren, schildert Carsten Müller von der cronos Unternehmensberatung.

von cronos

Nach der industriellen Revolution erleben wir aktuell die digitale Revolution. Die Leistungsfähigkeit der Computer nimmt jährlich überproportional zu. Nach dem Mooreschen Gesetz verdoppelt sich die Anzahl an Transistoren alle zwei Jahre. Damit einhergehend wachsen die technologischen Möglichkeiten für sogenannte „Bots“, Anwender in verschiedenen Arbeitsbereichen stärker zu unterstützen.

von cronos

Nachdem in der letzten cronos info (Ausgabe 43) Process Mining am Beispiel des Hausanschlussprozesses vorgestellt wurde, stehen in dieser Ausgabe die Möglichkeiten von Process Mining innerhalb des Abrechnungsprozesses SLP (Meter-to-Cash) im Fokus.

von cronos
Copyright 2019 cronos Unternehmensberatung GmbH
cronos Unternehmensberatung GmbH Logo © Copyright cronos Unternehmensberatung GmbH
Business Address:Am Mittelhafen 14,Münster,48155,GERMANY |Tel: +49 251 39966-0 |Email: cronos@cronos.de.