Check-In App mit Covid Backtracing im Büro

 

 

 

12. April 2021 - Lesezeit 2 Minuten

Check-In App mit Covid Backtracing im Büro

E.ON veröffentlicht Open Source Code ihres Check-In Tools und ermöglicht anderen Unternehmen schnelle Anpassungen und effizienten Rollout.

Homeoffice, Mobileoffice, Remote Work - vieles ist mittlerweile möglich, doch so ganz kann das Büro noch nicht aus der Arbeitswelt verschwinden. Um so wichtiger ist es daher, die Sicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten. De E.ON Konzern macht es vor: sein neues Büro-Check-in-Tool ermöglicht eine flexible Organisation der Bürobelegung. Matthew Timms, Chief Digital and Technology Officer bei E.ON, kommentiert auf :

"Mitarbeiter haben jetzt eine einfache Möglichkeit, ihre Präsenz in unseren Büros zu buchen. Dieses Tool trägt dazu bei, dass die maximale Bürobelegung nie überschritten wird." (2020 LinkedIn)

Die gute Nachricht für alle anderen ist, dass der Konzern kurzerhand entschieden hat die App als Open Source auch anderen Unternehmen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Damit entfallen lange Entwicklungszeiten, was angesichts der Dynamik der aktuellen Pandemielage, von unschätzbarem Wert ist.

Und nicht nur für Großkonzerne, denn auch kleine und mittelständische Unternehmen brauchen den Überblick darüber, wann und von welchen Mitarbeitern Büroflächen genutzt wurden, um eine Lückenlose Nachverfolgung von Kontakten sicher zu stellen.

Auch cronos hat mittlerweile eine eigene maßgenschneiderte Check-In App ausgerollt, die Werkstudent Tim Sippel (cronos), in nur wenigen Tagen programmiert hat. Dabei hat er den E.ON Open Source Code auf die Bedürfnisse der Unternehmensberatung und Ihrer Standorte angepasst und weitere Funktionen hinzugefügt, wie z.B. eine Liste für den Standort-Manager, um alle Buchungen pro Tag für jeden Standort anzuzeigen. Das Prinzip erklärt Tim Sippel:

Im Gegensatz zur E.ON verwenden wir in der cronos weniger Teams mit fest zugewiesenen Flächen. Stattdessen können cronologen in allen Flächen eine Buchung durchführen. Um diese Trennung von Teams und Flächen aufzuheben, wurde der Flächenverwaltungsprozess entfernt und alle Mitarbeiter haben die Möglichkeit, an allen Standorten alle Flächen zu buchen. Um nun zu verhindern, dass unnötig viele Termine schon belegt sind, wurde eine Auslastungsanzeige implementiert, mithilfe dessen Mitarbeiter schnell eine Übersicht erhalten können, ob dieser Raum für eine Buchung geeignet ist. Da auch das Corona- Tracing für uns eine wichtige Rolle spielt, sollten alle Aufenthalte im Büro nachgehalten werden. Dies impliziert jedoch auch, dass mehr als 3 Daten auf einmal gebucht werden müssen, um die Usability zu gewährleisten. Für alle Mitarbeiter steht es offen, ob sie nun einzelne Daten buchen möchten oder ganze Zeiträume angeben. So ist es uns gelungen, dass Office Check-In Tool der E.ON, welches unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht wurde, ideal auf unsere Bedürfnisse anzupassen und das Layout zu individualisieren.

Das Tool ist bei cronos seit Mitte Januar im Einsatz und ermöglicht die ganzheitliche Erfassung aller Mitarbeiterkontakte an den Standorten. Dabei werden nicht nur die Open Work Spaces und Besucher registriert, sondern auch alle Innendienstmitarbeiter, die täglich im Büro vor Ort sind. Praktischerweise gibt die App auch direkt Auskunft darüber, wie viele Personen sich je Fläche und Büro anmelden dürfen und überwacht parallel die Gesamtzahl der zulässigen Personen im Standort. Für cronos ist bereits klar, dass die App mit weiteren Features ausgestattet und auch über ein mögliches Ende der Covid-19 Einschränken hinaus eingesetzt werden soll.

Mehr zum Thema:
compactSession: Regulatorische Anforderungen 2023 - Entscheidungsbäume im Kontext Rechnungseingangsprüfung

+CONTENT Mit Dirk Bosse werfen wir einen Blick auf die cronos Lösung zu den EBDs in der Rechnungseingangsprüfung im System. Hervorzuheben sind hier auch noch die Erweiterungen Rund um die Abrechnung des Messstellenbetriebs.

von cronos Unternehmensberatung GmbH 06. Mär, 2023
compactSession: Regulatorische Anforderungen in 2023 - Eine Übersicht

+CONTENT Christian Winter gibt Ihnen eine Übersicht zu den regulatorischen Anforderungen in 2023: Im Fokus des Termins stehen die Anpassungen zum 01.04.2023 sowie ein kurzer Blick auf die umfangreichen Änderungen zum 01.10.2023.

von cronos Unternehmensberatung GmbH 08. Feb, 2023

Über den Autor

cronos Unternehmensberatung GmbH
+49 251 399 660

Diesen Artikel teilen

Zurück

Über Uns

Aus der Garage an den Silicon-Harbor Münster - Dynamik, Innovationskraft und Start-Up Klima hat man sich bei cronos erhalten, nur die Räumlichkeiten im dock14 am Hafen sind wesentlich großzügiger und einladender als in der Gründer-Garage 1991 in Senden. Als marktführendes Beratungsunternehmen für die Versorgungsbranche mit über 350 Mitarbeitern berät cronos mittlerweile von sieben Standorten in Deutschland und Österreich aus.

Unsere Socials

Bester Arbeitgeber

kununu
Copyright 2023. All Rights Reserved.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close