ZfK: Nervige Routine? Der digitale Kollege macht's!

 

 

 

05. Juli 2019 - Lesezeit 1 Minute

Robotic Process Automation (RPA) gilt als eines der aktuellen Hype-Themen. Im Energieversorgungsumfeld gibt es dazu allerdings nur wenige Praxisszenarien.
Einer der Vorreiter sind hier die Stadtwerke Essen. Seit 2018 bearbeitet dort ein virtueller Mitarbeiter in der Finanzabteilung die Drittrechnungen und sorgt für Entlastung im Tagesgeschäft. Der Prozess läuft mittlerweile zu 80 Prozent schneller ab.

Den kompletten ZfK-Artikel jetzt kostenlos herunterladen.

Mehr zum Thema:
Ihr digitaler Assistent - Prozessautomatisierung mit RPA & Co.

+CONTENT ▶VIDEO Automatisierung von Prozessen im Büroalltag: Mit unserem digitalen Assistenten entlasten Sie sich und ihre Mitarbeiter von administrativen Aufgaben

von Ingmar Helmers
cronos automation GmbH unterstützt Impfprogramm mit Automatisierungslösung

Mit Robotic Process Automation haben wir in kürzester Zeit eine automatisierte Terminannahme und -vergabe eingerichtet

von Ingmar Helmers
RPA in der Praxis - Raus aus den Kinderschuhen

+CONTENT Mittlerweile starten immer mehr Energieversorger Projekte zu Robotic Process Automation (RPA). Wie die Beispiele aus Düsseldorf und Osnabrück zeigen

von Ingmar Helmers
„RPA muss Schmerzpunkte treffen“

+CONTENT Nachdem die ersten Pilotprojekte zu Robotic Process Automation (RPA) auf Seiten der Stadtwerke Düsseldorf und der Stadtwerke Osnabrück erfolgreich

von Ingmar Helmers

Über den Autor

Ingmar Helmers
Geschäftsführer, cronos automation GmbH

Diesen Artikel teilen

Weiterführende Links

Zurück

Copyright 2022. All Rights Reserved.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close